Home
Drucken E-Mail

 

 

Aktuelles aus dem KAV

Besuch aus der Ferne

Ein buntes Bild gab eine Fenne an der Süderbootfahrt bei Katingsiel  am 02.August ab: 10 junge Flüchtlinge, im Amtsdeutsch als "unbegleitete Jugendliche" bezeichnet, bevölkerten zusammen mit ihren beiden Betreuern das KAV-Gewässer auf Eiderstedt. Begleitet wurden Sie von Jörg Ovens und Jürgen Töllner, die mit den jungen Leuten einen Einführungskurs in Sachen Angeln durchführten. Angeregt hatten dieses Event der Betreuer Christopher Eick vom St. Josef Kinder- und Jugendheim in Bad Oldesloe, in dem die jungen Leute leben und Lars Wernicke vom Anglerdemo-Team.  Sprachprobleme hielten die Teilnehmer nicht davon ab, sich über wichtige Fragen des Tierrechts und des Naturschutzes auszutauschen. Die Jugendlichen erfuhren von ihren  Angellehrern viel über die europäische Auffassung vom Angeln und  stellten dabei natürlich fest, dass das Angeln in ihren Heimatländern Afghanistan, Ägypten, Algerien, Eritrea und Marokko anders gesehen wird als in den wohlhabenden europäischen Ländern. Viel Spaß gab es natürlich beim Angeln selbst. Am Ende blieb keiner ohne Fang. Einige konnten sich nur sehr schwer vom Wasser lösen, als es Zeit wurde, nach St.Peter Ording in die  Ferienunterkunft zurückzukehren. Mehrere Teilnehmer hatten so viel Spaß, dass sie sicherlich in nächster Zeit in Oldesloe und Umgebung auf die Suche nach einem Fischereischeinkurs und nach einem geeigneten Angelverein gehen werden. Teilnehmer, Betreuer und Angellehrer erlebten einen begeisternden, entspannten, fröhlichen und lehrreichen Tag auf Eiderstedt. Der Besuch aus der Ferne hat alle bereichert.

Herrn Volker Gedenk vom LLUR danken die Angellehrer und die Jugendlichen für die freundliche Unterstützung bei der Gewährung einer Sondergenehmigung für die Gruppe. Vielen Dank!


alt

alt

 

Angelverbot an der unteren Mühlenau

Wie bereits vor einigen Jahren im Bereich Rosendahl haben wiederum einzelne Angler durch ihr Fehlverhalten zu einer Rufschädigung der gesamten Husumer Anglerschaft Anlass gegeben.

An der unteren Mühlenau ist es unmittelbar vor der Zingelschleuse in den vergangenen Monaten zu Sachbeschädigungen gekommen: Unbekannte haben unerlaubt Privatgrundstücke betreten und dabei  einen Holzlamellenzaun eingetreten.


Um weitere Unannehmlichkeiten mit den Grundstücksbesitzern zu vermeiden, sprechen wir ab sofort ein grundsätzliches  Angelverbot für die Mühlenau im Bereich zwischen der Fußgängerbrücke hinter dem Gesundheitsamt und der Zingelschleuse aus.

Die Fischereiaufsicht wird den genannten Bereich verstärkt kontrollieren.

Die Anlieger an der unteren Mühlenau werden die  Polizei  benachrichtigen, sobald ihre  Privatgrundstücke erneut betreten werden sollten.


alt

 

Fischereischeinkurse in Husum-  seriös, kompetent und günstig

Natürlich wollen wir, dass Angelinteressierte aus Husum auch künftig ihre Ausbildung beim Kreisanglerverband NF machen.

Dass unsere Lehr- und Prüfberechtigten diese Ausbildung seriös, kompetent und nachhaltig durchführen, haben sie- im Gegensatz zu anderen Anbietern-  in Hunderten von Lehrgängen bewiesen.

Wir möchten natürlich auch, dass sich Neuangler/innen anschließend in den nordfriesischen Vereinen organisieren. Denn das lohnt sich: In unseren Vereinen findet man nämlich einen Zugang zu guten Gewässer, aber auch anglerische Kompetenz und soziale Kontakte zu Gleichgesinnten.

Die KAV-Mitgliedsvereine bieten unseren Lehrgangsabsolventen übrigens auch häufig besonders günstige Aufnahmebedingungen. Die sollten Sie unbedingt nutzen, um Geld zu sparen.


Damit die Entscheidung für unser Kursangebot leichter fällt, bieten wir seit Januar 2017 alle Kurse in Husum zu folgenden Superpreisen an:


Kinder/Jugendliche: 50 Euro

Erwachsene: 60 Euro


Die nächsten Husumer Kurse werden hier auf unserer Webseite rechtzeitig angezeigt.